Der Look der Stars – Die French Maniküre

French Maniküre

Beyoncé trägt sie. Gigi Hadid trägt sie. Hailey Bieber trägt sie. Und ja, auch Dua Lipa trägt sie. FRENCH MANIKÜRE. Die klassische, französische Art der Maniküre ist wieder voll da! Wir haben euch die trendigsten Stars und ihre French Maniküre Looks zusammengestellt und wie ihr sie nachmachen könnt. Lest euch den ganzen Blog durch, am Ende des Artikel kommen noch mehr Star-Looks!

Die Stars lieben sie – die French Maniküre! 

Jahrelange dachten wir, dass die French Maniküre der Vergangenheit angehört, eine verblassende Erinnerung aus den 1990er Jahren, als French Nails DER Klassiker schlechthin und die French Maniküre von Frauennägeln kaum wegzudenken waren.

Aber wie sang schon Taylor Swift: „I come back stronger than a 90s trend“ – und tja, was sollen wir sagen: die French Manicure und die 90er sind wohl zurück auf unseren Nägeln! Deshalb widmen wir uns in diesem Beitrag ganz ausführlich der französischen „mode de vie“ oder vielmehr „mode de se vernir les ongles“ – also der französischen Art, sich die Nägel zu lackieren.

Was du für die French Maniküre benötigst!

Außerdem sage ich euch, welche Produkte von Juliana Nails ihr für die klassische French Manicure benötigt und wie ihr den French Maniküre Look ganz easy zu Hause hinbekommt.

Fun Facts zur French Maniküre:

  • Die „Französische Maniküre“ stammt gar nicht aus Frankreich: Sie wurde vom heutigen Orly-Chef Jeff Pink, der damals Beauty-Produkte in Hollywood verkaufte, 1975 kreiert, um für Schauspielerinnen die Zeit in der Maske zu verkürzen. Denn French Nails sind elegant & natürlich und passen zu jedem Outfit – so mussten die Darstellerinnen nicht zu jedem Outfitwechsel auch wieder neue Nägel gemacht bekommen.
  • Ab diesem Zeitpunkt sorgten Stilikonen in jedem Jahrzehnt dafür, den French Nails ein zeitgemäßes Update zu verpassen und sie wieder auf aller Frauen Nägel zu bringen: Von Barbara Streisand über Cher, Pamela Anderson in den 1990er Jahren mit dicken, quadratischen weißen Spitzen zu den heutigen Trendsetterinnen wie Hailey Bieber & Y2K-Stylevorbild Dua Lipa.
  • In den 2020er Jahren sehen die French Nails so individuell aus wie ihre Träger*innen. Ob klassisch weiß, ob bunte Spitzen, ob spitz zulaufend, ob quadratisch, ob natürlich oder mit auffälligen Elementen als Hingucker, ob French Nails in Pink oder French Nails in Blau – you define your french manicure the way YOU want it! #yaaasqueen

Was macht die Maniküre in “French” nun aus? Wie sieht die „französische Maniküre“ eigentlich aus?

Ganz essentiell für den French Look bzw. für die French Maniküre ist die abgesetzte, weiße Nagelspitze – auch French Tip genannt –, während der restliche Nagel in einem schlichten, aber sehr gepflegten Nude-Ton gehalten wird. Manchmal kommen auch Rosé-Töne zum Einsatz. Also sind Nude, Beige und Rosé die klassischen French Nails Farben. Für die berühmten French Tips braucht man eine ruhige Hand und weißen Nagellack (UV Lack,  UV Gel oder Shellac).

In seiner Basis-Variante ist der French Nail also dezent und elegant, wodurch er sich sowohl für den Job & Alltag eignet als auch ein klassischer Favorit bei Hochzeitsnägeln ist.

Er ist dem ebenfalls legendären und zeitlosen Babyboomer Look insofern ähnlich, als dass sehr ähnliche, unauffällige Nagellack-Farben verwendet werden, die einfach sauber, poliert und chic aussehen. Der große Unterschied zum Babyboomer ist, dass die Konturen bei French Nails deutlich gezogen werden, der weiße Tip setzt sich klar vom restlichen Nagel ab, während es beim Babyboomer um unscharfe Konturen und Verblendungen geht.

Schritt-für-Schritt Anleitung French Manicure: So kreierst du deine perfekten French Nails

Auch bei der French Maniküre ist die Naturnagelvorbereitung das A und O – dadurch ist dir lange Haltbarkeit garantiert. Die genauen Schritte für diese Vorbereitung findest du bei jedem unserer Produkte im Onlineshop.

French Nails mit UV Nagellack

Diese Produkte benötigst du für Shellac French Maniküre:

Diese Produkte benötigst du: milchige, neutrale, nicht-hochdeckende Farbtöne wie Gel Lack Nude Lover, Gel Lack Beige, Gel Lack Nude, Gel Lack Baby Girl. Für die weiße Spitze nimmst du am besten den Gel Lack Baby Icebear, den Gel Lack Schneeweiß oder den Gel Lack Fine Line – White – der ist übrigens der ideale French Nagellack für feine, gerade Linien beim weißen French Tip.

Anleitung für French Maniküre:

Wenn du deine French Maniküre mit Gel Lack machen möchtest, geht es nach der Nagelvorbereitung folgendermaßen weiter:

Als Grundierung trägst du deinen Lieblings-Base-Coat auf – egal, ob Base & Finish, Gel Lack Base – Keratin oder Gel Lack Base – Antibakteriell

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Achte beim Auftragen darauf die Nagelränder auszusparen, die Nagelspitze aber gut zu ummanteln. Lasse die Schicht für 120 Sekunden im UV-Tunnel bzw. 60 Sekunden im LED-Tunnel aushärten.

Dann kannst du deine ausgewählte Gel Lack FarbeNude, Nude Lover, Beige, etc. – auftragen und anschließend aushärten lassen. Nun nimmst du die von dir gewählte weiße Farbe für den French Tip und gestaltest deine weiße Spitze – übrigens auch „Smile-Line“ genannt – wie du möchtest.

ProTIPP: Verwende unseren French Cutter für die perfekte Smileline!

Hier kannst du gerne den Juliana Nails Gel Lack Fine Line – White verwenden, denn damit ziehst du absolut exakte Linien für den French Look. Danach wieder aushärten lassen.

Zur Versiegelung trägst du eine dünne Schicht Gel Lack Finish auf. Dabei kannst du zwischen dem Base & Finish oder dem High Gloss Finish – No Wipe wählen. Diese härtest du wieder aus.

Entferne bei Bedarf die Schwitzschicht deiner Gel Lack Modellage mittels Gel Cleaner.

Anleitung für French Nails mit Power Base

Anstatt einer Gel Lack Farbe für den gesamten Nagel kannst du auch eines unserer milchigen Power Base Gele verwenden. Dann kannst du auf einen anderen Base Coat verzichten und gestaltest den French Tip auf der ausgehärteten Schicht Power Base. Hierfür bieten sich vor allem das Power Base Gel Milky White und das Power Base Gel Milky Rose an. 

Du lässt also einfach den Schritt mit der Gel Lack Farbe aus und springst gleich zur Gestaltung des French Tip.

So machst du French Nails mit Gel

Welche Produkte du für French Maniküre mit Gel brauchst

Du benötigst: Bonding Gel, Allround Gel oder Base Gel + French Gel – Perfect French oder Ultra White French Gel II oder Soft White French Gel II + Versiegelungsgel bzw. Top Coat + Gelpinsel Easy French.

Für alle Juliana Nails Gel-Ladies haben wir schon spezielle French Gele entwickelt, die auch die French Maniküre ganz leichtmachen. Dazu gehören das French Gel – Perfect French, das Ultra White French Gel II und das Soft White French Gel II. Die Naturnagelvorbereitung bleibt dieselbe.

Wie mache ich die French Maniküre mit Gel?

Als Grundierung trägst du anschließend eine dünne Schicht Haftgel (Bonding oder Base Gel) oder eines unserer Allround Gele auf. Achte beim Auftragen auch hier darauf, die Nagelränder auszusparen, jedoch die Nagelspitze gut zu ummanteln. Lass‘ die Schicht aushärten (Die Aushärtungszeit variiert je nach Produkt – du findest eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bei jedem Produkt im Onlineshop).

Modelliere nun den Aufbau wie gewohnt mit dem von dir gewählten Gel. Nach dem Aushärten entfernst du die Schwitzschicht mit dem Gel Cleaner. Feile den Aufbau in die gewünschte Form und entferne den Feilstaub. Jetzt kannst du das French Gel mithilfe eines Gelpinsels oder Dotting Tools auftragen.

Besonders ans Herz legen, möchte ich dir hier den Gelpinsel Easy French. Er ist speziell für dieses Naildesign entwickelt worden und geeignet für Gel und Colour Gel. Mit ihm kannst du ganz präzise an deinem French Tip arbeiten.

Lasse diese Schicht für 120 Sekunden im UV-Tunnel oder 60-90 Sekunden im LED- bzw. UV/LED-Tunnel aushärten. Zum Schluss trägst du das von dir gewählte Versiegelungsgel auf und lässt diese Schicht wieder aushärten. Entferne bei Bedarf die Schwitzschicht mittels Gel Cleaner.

Die Acryl-Variante der French Manicure

Diese Produkte brauchst du für deine French Maniküre mit Acryl

Du benötigst: Das Acryl Set Babyboomer oder alle Einzelprodukte daraus; ganz wichtig: Advance Pulver Marshmallow

Das Acryl Set Babyboomer trägt zwar einen anderen Namen, die enthaltenen Produkte sind aber auch genau passend für deine French Maniküre – es ist also quasi ein French Nail Set.

Anleitung für French Maniküre mit Acryl

Auch hier gehst du bei der Naturnagelvorbereitung wie üblich vor und trägst abschließend einen Primer auf. Tauche deinen Acryl Pinsel in ein mit Liquid gefülltes Dappen Dish. Streife den Acryl Pinsel am Rand ab und ziehe die Spitze an der Oberfläche deines Acryl Pulvers entlang. Die Kugel, die sich dadurch am Pinsel bildet, kann nun auf dem Nagel abgelegt und durch leichtes Drücken verteilt werden.

Feile deine Modellage nun in Form und entferne den Feilstaub mit einer Nagelbürste. Nun kannst du die von dir gewählte Farbschicht auftragen und deinen French Nails Look kreieren. Zum Schluss versiegelst du dein Ergebnis mit dem von dir gewählten Versiegelungsgel oder Top Coat.

Für die perfekte French Maniküre mit allen Materialien – also Shellac, Gel Lack, UV Gel, Polyacrylgel und Acryl – kann ich dir den Juliana Nails Jelly Stamp empfehlen. Mit dem Jelly Stamp bringst du spielend leicht verschiedene Stampingmotive auf deine Nägel und er funktioniert eben auch super für French Nails.

So kannst du ganz einfach – mit deinem liebsten Modellage-Material – den Look der Stars zu Hause nachmachen #machsdirdochselbst.

PS: Wenn du mal eine ausgeflipptere Variante der French Maniküre oder deine French Nails mit Farbe & mehr Extravaganz versehen willst, dann such dir doch einfach eine knallige oder auffällige UV Nagellack oder Gel Farbe aus dem riesigen Juliana Nails Sortiment aus (z.B. den Gel Lack Leuchtend Grün).

Wir haben auch eine eigene Kategorie für deine French & Babyboomer Nägel erstellt. Dort findest du eine riesige Auswahl an Farben & Produkten sowie gaaanz viel Inspiration.

#nailinspo liefern dir für deine French Maniküre aber auch diese Promis – alle Produkte dafür findest natürlich bei Juliana Nails:

You are social and so are we

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was dich noch interessieren könnte