Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Nail Art Pinsel brechen – was heißt das?

Nail Art Pinsel brechen – was heißt das?

Nail Art Pinsel sind kleine praktische Helfer, wenn es ums Zeichnen und Auftragen von feinen Linien auf deiner Maniküre geht. Damit du das Beste aus ihnen herausholst und lange etwas von ihnen hast, verrate ich dir, wie du sie richtig vorbereitest.

Wenn du deinen neuen Nail Art Pinsel genau anschaust und angreifst merkst du, dass er sehr steif und unflexibel ist. Das liegt am sogenannten Gummi arrabicum, welches während dem Transport der Pinsel dafür sorgt, dass die Borsten geschützt sind.

Dieses Gummi arrabicum muss vor der ersten Nutzung des Pinsels entfernt werden. Dafür „brichst“ du den Pinsel erstmals. Das bedeutet, dass du die Borsten vorsichtig hin und her biegst, bis du einen feinen Staub auf dem Pinsel bemerkst. Dies ist die Schutzschicht, welche wir entfernen wollen.

Streiche den Pinsel noch einige Male mit dem Finger hin und her, bis du keinen Staub mehr auf den Borsten erkennen kannst.
Tauche den Nail Art Pinsel danach in einen Behälter mit Gel Cleaner ein und fächere den Pinsel am Boden des Behälters ein Wenig auf. Achte dabei darauf, nicht zu viel Kraft anzuwenden, um die feinen Borsten nicht nachhaltig zu verbiegen.

Nachdem du deinen Nail Art Pinsel aus dem Gel Cleaner genommen hast, streifst du den Pinsel vorsichtig auf einer Zellette aus. Achte auch hier dabei auf einen geringen Druck. Durch das Ausstreichen auf der Zellette werden die letzten Reste des Gummi arrabicums aus den Borsten entfernt.

Tauche anschließend den Pinsel noch einmal in den Gel Cleaner und streiche ihn danach in kreisförmigen Bewegungen auf deinem Handballen aus. Hier legst du nur die Spitze des Pinsels an deine Haut und übst so gut wie keinen Druck aus.

Durch diese kreisenden Bewegungen erkennst du wenige feine Härchen, welche vom Nail Art Pinsel wegstehen. Diese musst du vor der Nutzung des Pinsels mithilfe einer Nagelhautschere oder –zange entfernen. Achte hier darauf, dass du die Härchen ganz unten am Schaft abzwickst, damit sie dir bei deinen künftigen Kreationen keine unerwünschten Muster auf die Nägel machen.

Wiederhole das Eintauchen des Pinsels und die kreisförmigen Bewegungen auf deiner Hand mit anschließendem Abzwicken so lange, bis keine Härchen mehr von deinem Nail Art Pinsel wegstehen.

Anschließend gibst du einen kleinen Tropfen eines Gels deiner Wahl, hier kann ich den Base&Finish aufgrund seiner dünnen Viskosität empfehlen, auf eine Zellette. Arbeite den Base&Finish in die Pinselhaare ein, bis sie völlig mit dem Gel benetzt sind.

Reinige deinen Nail Art Pinsel anschließend mit einer in Gel Cleaner getränkten Zellette – et voilá, ein perfekter Nail Art Pinsel bereit für den Einsatz.

Kreiere tolle Nageldesigns und Muster auf deiner Maniküre.

PS: In unserem Pinsel Einmaleins findest du alle Infos rund um die verschiedenen Arten von Pinseln!

Eure Emina <3

Schreibe einen Kommentar

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Produktvorstellung

Fräser-Bit Set – Superior

Hallo meine Lieben, heute habe ich drei besonders informative Blogbeiträge für euch vorbereitet. Juliana Nails hat nämlich 3 neue Bit Sets raus gebracht. Sehr cool,

Weiterlesen »

Juliana Nails Newsletter:
Jetzt anmelden und Angebote sowie 5€ Willkommensbonus sichern

[sibwp_form id=5]
×

Warenkorb